Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2012

Angeblich sollte heute die Welt untergehen, nun noch ist der Tag nicht vorbei.
Ich glaube zwar nicht daran, das irgend eine antike Zivilisation oder ein kreativer Hellseher, das Ende der Welt präzise vorhersagen kann, so gibt es dennoch mehr oder weniger wahrscheinliche Möglichkeiten, wie es doch zu Ende gehen kann.
Ich schaue mir gerade auf Arte eine Dokumentation in der solche verschieden Möglichkeiten diskutiert werden, eine Top Ten.

Natürliche Katastrophen

10: Etwas Kosmisches

Ein stelares Ereignis. Ein Stern geht hoch und wir werden von einem Gamaburst in Mitleidenschaft gezogen. Wir haben schon einen potenziellen Kandidaten. Im Wesentlichen könnte dann die Atmosphäre, die Ozonschicht beschädigt werden, mit der Folge von Klimaveränderungen, zusammenbrechen der Nahrungsketten, etc. Oder ein Schwarzes Loch frisst uns.

9: Asteroiden

Das Ende der Dinosaurier gibt uns ein anschauliches Beispiel. Heute weiß man, das der Einschlag eines etwa 10km großen Brokens, davon gibt es einige, zwar nicht direkt zur katastrophe führte er hat aber eine reihe von Vulkanen auf der anderen Seite der Erde provoziert, die gaben dann den Rest.

8: Vulkane

Da wir beim Thema sind. Moderne Genetische Untersuchungen zeigten eine zu geringe genetische Varianz im menschlichen Erbgut auf. Dann hat man eine Erklärung gefunden. Der Vulkan Toba (Sumatra), vor etwa 75000 Jahren ausgebrochen, hat wohl mehrere jahrelange Winter zur Folge gehabt und daraus resultierte eine enorme Dezimierung der Lebensformen. Zur zeit gibt es etwa 10.

7: Aliens

Naja, man muss sich schon die Frage stellen, warum sich jemand die Mühe machen sollte hierher zu kommen, um uns aus zu radieren. Es dauert lange, ist langweilig und kostet viel. Konkurrenzbeseitigung? Nun wenn jemand her kommt, dann verfügt der wahrscheinlich über eine uns unvorstellbare Technologie und wir wären doomed.

6: Viren

Siehe spanische Grippe. 80 Millionen Tote. Jedes Jahr werden zig neue Viren entdeckt noch gar nicht von artifiziellen, im Labor kreierten zu sprechen (kommen wir später zu). Eigentlich ist die Bedrohung handhabbar, sobald was ausbricht wird alles dicht gemacht. Aber das gilt nur für sehr aggressive Viren, kurze Inkubationszeit, die machen schnell auf sich aufmerksam. Die Kombination aus langer Inkubationszeit und Globalisierung, ist das schon problematischer. Man stelle sich nur mal vor, so was wie HIV würde sich über die Luft ausbreiten. Die Krankheit brich erst lange Zeit später aus, bis dahin könnte sehr viele infiziert worden sein.

Menschgemachte Katastrophen

5: (physikalische) Experimente

Die außer Kontrolle geraten oder unterschätzt wurden. Die erste Atombombe, damals dachte man, die würde die Atmosphäre entzünden, wurde dann trotzdem gezündet. Teilchenbeschleuniger, die schwarze Löcher produzieren könnten…

4: Klimakatastrophe

läuft…

3: Weltkrieg

Einstein: Keine Ahnung wie der 3. Weltkrieg aussehen wird, aber 4. wird mit Stöckern geführt werden.
Atomkrieg. Oder auch gut: außer Kontrolle geratene autonome Nanoroboter.

2: Terminator.

Szenario: Eine künstliche Intelligenz verselbstständigt sich und radiert uns mittels Drohnen und Co. aus.

Roboter und KI-Forschung ist zwar noch in den Kinderschuhen, aber sehr aktiv…

1: Viren Teil zwei, Biowaffen.

Irgend welche künstliche Lebensformen, nicht nur Viren, die das Ökosystem zerstören. Kein Ökosystem kein Mensch. Es braucht keinen irren Wissenschaftler, es kann auch ein schlecht gelaunter sein.

0: was sonst noch geht

Interessant ist auch eine Kombination, denn ein Problem kommt selten allein. Überbevölkerung, begrenzte Ressourcen (Platz und Nahrung), noch weniger Nahrung durch Klimaveränderungen, oder andere Katastrophe, Kampf um diese Ressourcen, also Krieg, mit allen Mitteln.

Bis Morgen.

Read Full Post »